Pumptrack fahren – Bike

Pumptrack – so werden die asphaltierten Bahnen mit Wellen und Steilwandkurven genannt. Spass macht es mit jedem fahrzeugähnlichen Gerät, ob mit dem Bike, Skateboard, Inline Skates, Rollstuhl oder Scooter, ob jung oder alt, ob Beginner:in oder Profi. Alle finden ihre eigene Challenge.

Bevor das Erlebnis (im) Pumptrack beginnt, empfehlen wir folgende Vorbereitungen:

  • Aufwärmen: Als Inspiration gibt es hier zwei GORILLA Beispiele, wie man sich aufwärmen kann:
  • Regeln: Bei jedem Pumptrack ist eine Tafel mit den Regeln aufgestellt. Diese sollten unbedingt befolgt werden. Die wichtigste Regel ist, dass alle in die gleiche Richtung fahren, meistens im Gegenuhrzeigersinn. Möchte die Richtung einmal geändert werden, muss dies mit allen Fahrer*innen besprochen werden.
  • Kurs check: Wir empfehlen, die erste Runde ohne Fahrzeug durch den Pumptrack zu laufen, um zu schauen, ob keine Steine oder Dreck in der Fahrbahn liegen.
  • Pausieren und trinken: Beim Pumptrack kommt man nach wenigen Runden schon ins Schwitzen und die Beine fangen an zu brennen. Es ist wichtig, immer wieder Pausen zu machen und genügend Wasser zu trinken.

Die Serie enthält folgende GORILLA Tutorials:


Zusammenarbeit

Diese Tutorials wurden gemeinsam mit den Unterstützungs-/ Kooperationspartner ÖKK und Swiss Cycling erstellt.



Unterlagen Download


Lizenzbedingungen
Creative Commons BY-NC-SA

Weitere Themen

Pumptrack fahren – Bike

Pumptrack fahren – Bike

Bike, Action-Tipp
Hip-Hop

Hip-Hop

Action-Tipp

«Der GORILLA Playground ist schnell aufgebaut, schnell abgebaut und die Kids können fortlaufend den Playground wieder so umbauen, dass er immer spannend bleibt. Super Ding!»

Florian Ingold, Schulleiter Schule Pfungen