Balance Board selber herstellen

In 30 Minuten zu mehr Bewegung im Unterricht.

Mit etwas Restholz und einem Rohrabschnitt oder auch einem Holzrugel lässt sich in rund 30 Minuten ein Balance Board herstellen (ohne Materialzuschnitt). Dieses kann anschliessend fürs Kraft- und Koordinationstraining im Sportunterricht oder auch für den bewegten Unterricht in einem anderen Fach genutzt werden.

Zeitaufwand

30 Minuten


Material

  • 1 Stück Restholz etwa 2 cm dick (ca 60×40 cm)
  • 1 Stück PVC-Rohr* oder Holzrugel mit ca. 15 cm Durchmesser (Länge = Breite vom Restholz)
  • 2 Kanthölzer ca. 2×2 cm (Länge = Breite vom Restholz)
  • Nägel 4 – 6 Stück

So geht’s

  1. Die beiden Kanthölzer auf der Unterseite des Bretts am Rand annageln. Diese Kanthölzer verhindern später das Wegrollen des Rohrs. Die Nägel müssen dabei gut eingeschlagen werden, damit sie später keine Kratzer auf dem Boden hinterlassen.
  2. Aus dem Griptape beliebige Formen ausschneiden und auf die Oberseite des Bretts kleben. Dabei eine alte Schere verwenden. Das Griptape stellt den Halt auf dem Brett sicher. Alternativ kann auch aus einem alten Teppich oder Filz ein Stück ausgeschnitten werden. Zur Befestigung wird dann das Doppelklebeband benutzt.
  3. Das Balance Board ist bereits fertig und kann als Bewegungspause genutzt werden.

Gut zu wissen

*Das PVC-Rohr muss genügend robust sein, um anschliessend das Körpergewicht zu tragen.

Tragt gemeinsam zusammen, welche weiteren Materialen zur Herstellung eines solchen Balance Board genutzt werden könnten. Dabei soll die Wiederverwertung von Material (Up- cycling) im Vordergrund stehen.


Verknüpfung

In alle GORILLA Lektionen als Bewegungspause einbauen.

Unterlagen Download


Lizenzbedingungen
Creative Commons BY-NC-SA

Weitere Themen

UGA-Tipp Clean up Psychische Gesundheit
,

Clean up

Umweltschutz, Umwelt, UGA-Tipp
Psychische Gesundheit Schule
,

Fuss bis Kopf

UGA-Tipp