Tagesablauf für einen Schultag zu Hause

Um auch zu Hause produktiv zu arbeiten, zu lernen und den Spass daran nicht zu verlieren, braucht es Abwechslung.

Da jeder Mensch anders lernt und seine eigenen Gewohnheiten hat, gibt es kein richtig oder falsch. Bei allen sieht der Tagesablauf etwas anders aus. Dafür ist es nicht notwendig, dass du dir die Tage minutiös einplanst, sondern es geht vielmehr darum sich bewusst Pausen zu gönnen, auf seine Gesundheit zu achten und die Freude am Lernen nicht zu verlieren. Picke dir die Vorschläge raus, die dir zusagen und gestalte deinen eigenen Schultag im Fernunterricht. Übrigens, wir geben auch Tipps, wie du deinen Arbeitsplatz fürs Lernen gestalten kannst.

So geht's

  • Finde deine tägliche Routine, die du normalerweise hast, um Struktur in den Tag zu bringen: Aufstehen, frühstücken, Zähne putzen…
  • Notiere dir Ziele mit Deadlines. Diese können in einzelnen Schritten detailliert notiert sein oder nur grob skizziert, das entscheidest du. Ausserdem kannst du dies gleich für eine ganze Woche tun oder Tag für Tag, was dir besser passt. Vergiss dabei nicht, dir Pufferzeiten einzuplanen.
  • Baue dir mehrmals täglich kurze bewegte und entspannte Pausen ein. Dabei kannst du das Lernzimmer verlassen und gut durchlüften, denn genügend Sauerstoff hilft, sich gut zu konzentrieren.
  • Kontrolliere deine notierten Ziele: Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, kannst du sie durchstreichen – das gibt dir ein positives Gefühl und motiviert dich für die nächsten Schritte.
  • Und zum Schluss: Belohne dich mit einem guten Buch, Film oder noch etwas Sport. Was du gerne tust.

Gut zu Wissen

Hier findest du Ideen für bewegte Pausen.

Sozialform: Alleine

Ort: Zu Hause

Unterlagen Download


Lizenzbedingungen
Creative Commons BY-NC-SA

Weitere Tipps für die Schule zu Hause

«Meine Lektion zu Food Save liegt mir besonders am Herzen, denn das Thema wird noch immer massiv unterschätzt.»

Laura Koch, Ernährungsberaterin